[Fotopost] Herbstliches, Messe & Fassungslosigkeit

Oder sollte der Titel vielleicht besser "Winterliches" lauten...?

Schnee. Mitte Oktober. Abra ist fassungslos.






Der 14. Oktober. Ein Mittwoch. Das erste mal Rallye Obedience für Abra und mich. Und wirklich und wahrhaftig schneite es.
Ich freue mich auf den Winter, aber das war doch ein seltsamer Anblick.


Kennt ihr den Hund auf der Zeichnung? Bestimmt. Das ist die Skizze für eine sockige Geburtstagskarte.
Mehr dazu am Wochenende.






Passend zum Wetter habe ich die Lösung schlechthin für kalt gewordenen Tee gefunden: ein Stövchen! Für Menschen wie mich, die über das Zeichnen sowohl Zeit als auch Getränk völlig vergessen und kalten Tee nicht sonderlich appetitlich finden.
Die Tasse ist übrigens super, oder? Die hat mir eine liebe Freundin vor zwei Jahren zu Weihnachten von Hand und bemalt und geschenkt.


"Lass mich Socke fertigmalen, ja?




Bevor jetzt der Eindruck ensteht, ich würden entweder zuhause verschroben am Schreibtisch sitzen oder aber einsam mit Hund durch die Landschaft streifen - ich gehe durchaus auch unter Leute! Wie jedes Jahr stand die Hund & Pferd in den Dortmunder Westfalenhallen an. Ausführliche Messeberichte gibt es ja bereits zuhauf auf diversen Blogs, deshalb spare ich mir das. Wir waren ohnehin nur zum Einkaufen und gucken da. Ich habe zwar einige Freunde und Bekannte, die selbst züchten und ausstellen, dieses Jahr waren die aber entweder an anderen Tagen oder aber gar nicht im Ring anzutreffen. Von daher blieb es beim Shoppen und Staunen über so manche augenscheinliche Unsinnigkeit der Haustierindustrie.



Freitagvormittag, noch kein Sardinendosenfeeling.


Fassungslosigkeit beim Frauchen.


Abras Verwandtschaft. Vollkupiert, ein Relikt aus den 80ern.


Ein Tscheche. Die Wölfe wirkten in dem Trubel allesamt deplaziert und fühlten sich größtenteils sichtlich unwohl.


Er hingegen schien voll in seinem Element: "Guten Tag, was kann ich für Sie tun?"


Ablage unter Ablenkung, Level 300.


Für Abra gab es ein neues Leuchthalsband für spätabendliche Touren. Außerdem wurde der Leckerchenvorrat fürs Training aufgestockt und einen angeblich unverwüstlichen Ball gab es ebenfalls. Erwähnte ich schonmal, dass ich all die niedlichen Designerspielzeuge für Hunde wirklich schick finde, Abra sie aber in Sekundenschnelle grausam zu Tode bringen würde? Deshalb: Hartgummi! Das Einzige, was tatsächlich unkaputtbar ist.




Auch er ist fassungslos. Ist das etwa ein Napf, in dem er gelandet ist...?!
Nachhause telefonieren?



























Wir wünschen euch frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr. Holt die Lichterketten raus, esst Zimtsterne, zieht mehrere Paar Wollsocken übereinander an!

Und: wer war denn noch alles auf der Messe?

Kommentare

  1. Haha, ja, der Schnee im Oktober hat so manchen doch deutlich überrascht, uns eingenommen. Aber wir haben es überstanden und es ist zum Glück wieder wärmer geworden. Ein bisschen kann der Schnee ruhig noch warten.

    Wuff-Wuff euer Chris

    AntwortenLöschen
  2. Das erste Bild finde ich ganz toll, ich mag diese düstere Stimmung und wenn dann noch ein paar Schneeflocken tanzen - perfekt :-)

    Über die rosa Satinbettchen - ist das ernsthaft Satin? Ob sich der mit pieksigen Hundekrallen verträgt? - lässt sich streiten. Ich befürchte, dass der eh schon orthopädisch beeinträchtigte Hund davon auch noch einen Sehschaden bekommen könnte *böse*

    Ich war übrigens noch nie auf einer Hundemesse - und weiß auch nicht, ob ich mir das antun möchte. Wahrscheinlich würde ich mich permanent über die armen, gestressten Hunde aufregen. Ich denke die wenigsten Vierbeiner sind so entspannt, wie die Besuchshunde oben.

    Liebste Grüße

    AntwortenLöschen
  3. Juhu Mara,

    Schnee, ich galub es nicht...Dann nehme ich auch den tee mit dem Stövchen...Das Bild ist sooo schön und ich freue mich schon so sehr....

    Ich war in dieses Jahr nicht in Dortmund, weil ich irgendwie keine Lust hatte. Ich bin dort gerne zu den TT Ausstellungen gegangen und haben dort lieben Bekannte getroffen. Ein bisschen stöbern, Rassestand der TT besuchen und sich umschauen , vielleicht auch wundern oder fassungslos - über das Angebot - erstarren, einen Vortrag hören und an den Ständen vorbeiflanieren....Eigentlich schön, aber in diesem Jahr war keine Lust da...

    Viele liebe Grüße
    Sabine mit Socke

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Was meinst du dazu? Schreib uns! ❤
Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht, keine Sorge.