Neujahrsvorsätze eines Hundes: ab nach Australien!



Erst einmal: frohes neues Jahr

euch und euren Hunden!

Schön, dass ihr auch 2017 noch bei uns seid! 




Habt ihr Vorsätze für das neue Jahr? Mehr Sport, gesunde Ernährung, regelmäßig das Altpapier rausbringen, bevor es sich zu einem riesigen Berg aufgetürmt hat?
Nun, Abra hat sich Gedanken zu dem Thema gemacht und präsentiert ihre fünf ganz eigenen Vorsätze für 2017:

Fünf Vorsätze eines Hundes



Der Ball. Muss. Tot!
Den Ball totschütteln. Richtig tot. Dass der sich nicht mehr bewegt, jawohl!



Wenn der Hund buddelt und dabei ganz sicher irgendwann am anderen Ende der Welt rauskommt.
Endlich den Tunnel nach Australien fertigstellen.



Spielende Hunde. Ja, die spielen immer so. Der Schäferhund steht da drauf. Echt jetzt.
Den schwarzen Gürtel im Schäferhund-Weitwurf machen.



Hundefutter? Kann ja jeder...
Frauchen dazu überreden, täglich ihr Essen zu teilen.



In irgendwas Ekligem wälzen - juhuuu!
Öfter Fuchskacke zum Wälzen aufstöbern.



Und was sagt das Frauchen dazu?


Hust... darüber müssen wir wohl nochmal reden. So ganz d'accord bin ich mit den Plänen meines Hundes nicht... Wie sähen die Vorsätze für 2017 bei euren Vierbeinern aus?
 


Wie jetzt...? Was hast du nur gegen Fuchskacke und weniger Essen?


_________________________________________________________________________
Melde dich für den Newsletter an!
So bist du besser und früher informiert als alle anderen und erhältst außerdem noch einen exklusiven Gutschein.

Kommentare

  1. Viel Erfolg bei dem Wünscheumsetzen.
    Ayka und ihr Rudel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank, Ayka!
      Was sind denn deine Vorsätze? :)

      Liebe Grüße,
      Mara und Abra

      Löschen
  2. Ooooooh! Soooo tolle Vorsätze. Da muss ich mal ganz tief in mich gehen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn dir auch welche einfallen, dann liste sie doch mal auf - wir sind gespannt!
      Liebe Grüße!

      Löschen
  3. Na, da sind wir doch dabei! Mal sehen, was uns Schönes einfällt! Schäferhund-Weitwurf ist übrigens sehr cool! :-D

    Liebe Grüße
    Nicole & Moe

    AntwortenLöschen
    Antworten

    1. Der Schäferhund lässt ausrichten, dass er sich zum Objekt degradiert und gemobbt fühlt. Moe wird sicher auch Einiges vorhaben dieses Jahr. Mal sehen, was das sein wird! Grüße von Mara und Weitwurf-Abra

      Löschen
  4. Na, das sind ja seht gute Vorsätze ;)
    Ich werde mal bei den Cockern nachfragen was sie sich für das neue Jahr vorgenommen haben... die haben bis jetzt die meiste Zeit gepennt und waren noch nicht bereit für neue/gute Vorsätze ;)

    Liebe Grüße
    Steffi mit Ren & Stimpy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also in Stimpy setze ich in dieser Angelegenheit hohe Erwartungen! Vielleicht möchte sie dir ja mal einen Hasen zu Mittag mitbringen? ;)

      Löschen
  5. Die Idee ist super �� ich werde mich mal anschließen und mir Gedanken machen, was sich meine 3 so vornehmen würden ��

    LG Nicole mit Oskar, Jack und Mira

    AntwortenLöschen
  6. wuff,

    das ist ganz nach meinem Geschmack *nick*

    Schäferhund - Weitwurf ist allerdings nichts für mich. Ich würde viel lieber mal so einer Blondienen alleine begegnen. Im tiefsten Wald. Ohne Zweibeiner. Ich käme alleine, aber glücklich wieder nach Hause....

    *träumende*Grüße* von Shila

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huuuch Shila, von solchen Dingen träumst du? Blondinen attackieren? Eieiei!
      Vielleicht fällt dir ja noch mehr ein. Wir kennen dich doch, du hast doch immer irgendwas vor. ;-)

      Löschen
  7. Birgits-Hundepralinen5. Januar 2017 um 06:22

    Frauchen zur Weißglut bringen, das sind definitiv die Vorsätze von Damon und Deinem Patenkind Kaspian. Bandit Vorsatz ist es Frauchen noch ein wenig zu begleiten worüber ich sehr froh bin.

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen