Wer schön sein will…

…muss nicht zwangsläufig leiden, er kann das Ganze auch entspannt angehen:

Zufrieden mit sich, der Welt und ihrer Schlammpfütze.

Diese Beiden haben es nicht so mit Schönheitsbehandlungen und bestreiten lieber Showkämpfe:

“Ich bin doch wohl auch so schön, oder etwa nicht?”

Und noch einige betrachtenswerte Stücke Landschaft:

Besonders stolz war ich auf das regenbogenbunte Blatt, dass ich im Acker entdeckt habe. Gezeigt werden muss es aber auch aus dem Grund, dass der Preis für dieses Foto ein regenbogenbunter Daumen war. Entzückt über meine Entdeckung hockte ich auf dem Boden und wollte es fotografieren, als zwei tobende, rüpelhafte Junghunde mich in ihrer Freude übereinander einfach mal ordentlich anrempelten und mir dabei gegen die Hand traten. Da darf dieses Bild auf keinen Fall auf dem PC verstauben.

4 thoughts on “Wer schön sein will…”

  1. Danke dir!
    Für einen Moment habe ich mein Trampeltier von einem Hund auf den Mond gewünscht, dann aber ging es. Respektlose Bande…!

  2. Haha, in der Schlammpfütze rumliegen, das ist klasse. Noch schöner wird Hund übrigens, wenn er sich in der Schlammpfütze wälzt, ich spreche da aus Erfahrung.

    Wuff-Wuff dein Chris

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.