Das Lieblingsmotiv auf Tour und in Tusche

Nach einer Zwei-Tages-Tour ins norddeutsche Moor, zog es mich zurück an den Schreibtisch zu Tusche und Aquarellfarben. Es entsteht wieder ein Fantasietier, meine Abra verfremdet und mit einem Wolpertinger gemischt:

Das Referenzfoto von ihr ist von T. Benthaus im Juni beim Training gemacht worden und ich freue mich darüber, es als Vorlage nutzen zu dürfen.

Impressionen vom Spätsommer im Moor:

Anhänglich? Ach was.
“Gnarrgh, ich lass’ nicht los!”

So unattraktiv das typisch deutsche, graue Wetter und die matschige Moorlandschaft für Viele auch sein mögen – wir sind gerne dort und genießen die Ruhe und die Weitläufigkeit.

3 Kommentare zu „Das Lieblingsmotiv auf Tour und in Tusche“

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.