Tee im Atelier – hallo Januar!

Herzlich willkommen bei der Premiere von Tee im Atelier – was wollt ihr trinken? Ich selbst hätte schwarzen Tee mit Milch anzubieten. Very British. Auf Stephies Wunsch steht aber auch Kaffee bereit.

Diese neue Kategorie musste her, weil es so viele kleine Themen gibt, die in den anderen Blogbeiträgen keinen Platz haben. Ich bin nun mal eine Quasselstrippe und das macht auch vor dem Blog nicht halt.

Den Kalender für 2018 gibts zum Herunterladen und Ausdrucken übrigens bei Paulsvera.

 

Das Ding mit dem Atelier

Das mit dem Atelier ist so eine Sache. Genaugenommen ist es mein Arbeits- und Malzimmer. Da es sich aber so hübsch reimt, heißt die Serie trotzdem Tee im Atelier. Tee im Zimmer, in dem ich male klingt halt einfach bescheuert.

 

Ganz schön doof, so ohne Hund

Genau einen Monat ist Abras Tod jetzt her und sie fehlt immer noch furchtbar. Zwar habe ich mich mittlerweile daran gewöhnt, in einer hundelosen Wohnung zu sitzen und höre auch keine Hundepfoten mehr im Flur. Aber bis ich gänzlich darüber hinweg bin, dauert es sicher noch ewig. Wenn das überhaupt geht. Wer weiß.

Auch Anubis vermisst sie. Zwar nicht so, wie wir Menschen. Aber er sucht sie immer wieder und ist in freudiger Erwartung, dass sie gleich um die Ecke biegen (und ihm zur Begrüßung im Überschwang erstmal eine reinhauen) würde. Außerdem ist er ohne die Wrestling-Einheiten etwas unterfordert und lässt sich plötzlich allerhand Unsinn einfallen. Wo er doch vorher immer ein unkreatives Musterbeispiel an Bravheit und Gehorsam war. Vielleicht ist es auch Absicht von ihm um mich aufzuheitern. Herrchen ist nicht begeistert, aber ich muss über den frechen Schäferhund manchmal echt lachen.

Oft werde ich gefragt, ob und wann ein neuer Hund einziehen wird. Die Antwort ist: ja, es wird einen Azubi geben bei Aram und Abra. Aber erst irgendwann im Frühjahr oder Sommer.

 

Viel vor im Januar

Woran ich aktuell male

Der Hund, der in den Farbtopf gefallen ist, ist Shiva. Das Wuschelmädchen vom Hundeblog Shiva Wuschl.

 

Außerdem mit von der Partie: ein Trakehnerhengst namens Cohinoor und das Schäferhund-Duo Anka und Joker:

 

Nebenprojekt Onlineshop

Anubis hat eigentlich genug zu tun, um nicht ins Quatschmachen zu verfallen. Schließlich eröffnet er in Kürze seinen eigenen Shop! Inhaber ist zwar Tim, aber das ist nur fürs Papier. Keine Ahnung, wieso die Behörden keinen Schäferhund als Verantwortlichen anerkennen wollen. “Nebenprojekt” ist eine maßlose Untertreibung – das macht nämlich ne Heidenarbeit!

Seit Wochen arbeiten wir an Hundesport Nubi, einem Onlineshop für robustes Hundespielzeug und Hundesportzubehör. Ich bin verantwortlich für Design, Fotografie und die meisten Blogartikel. Anubis ist Leiter der Abteilung für Qualitätssicherung und Cheftester. Weil auf Facebook schon so viele fragten: nein, es wird keine Stachelhalsbänder, Schlingen oder ähnliche Marterwerkzeuge zu kaufen geben. Aus Prinzip nicht. Was wir im Training nicht nutzen würden, kommt nicht in den Shop. So einfach ist das. Es ist schon erschreckend, wie viele Leute den Begriff “Hundesport” direkt mit Starkzwangmitteln in Verbindung bringen.

Den DaWanda-Shop mache ich zu. Postkarten, Lesezeichen und Tassen wird es zukünftig bei Hundesport Nubi geben. Und ich bin ehrlich gesagt ganz froh, diesen Part abgeben und mich – noch mehr – dem Malen widmen zu können.

So. Die Tasse ist leer und die Pinsel rufen. Bis nächste Woche! Da gibts wieder einen “richtigen” Artikel. Ganz vorbildlich, mit Ideen für euch und eure Hunde statt Quasselstrippe. 😉

8 Kommentare zu „Tee im Atelier – hallo Januar!“

  1. Oh auf den neuen Shop freuen wir uns schon. Allein als ich robustes Spielzeug gelesen habe 😍 da Madox es leider schafft innerhalb 1 Tages alles neue hu zerstören 😅
    Und vielleicht schaffe ich es ja dieses Jahr ein Bild bei dir zu bestellen 😀

  2. Hey,
    ich würde Milka Chocochino für das nächste mal bestellen wollen.=)

    Ich bin echt neidisch auf dein wahnsinniges Talent.
    Wenn ich Adgi so anschaue muss ich doch immer mal an Abra denken. Ich kannte sie zwar nur aus dem Blog und den Bildern, aber trotzdem.

    Natürlich sind wir auf euren Shop gespannt und freuen uns über die schöne Strecke.

    Viele Grüße
    Anika und Adgi

    1. Chocochino? Alles klar, ist notiert!
      Adgi hat eine Menge vom Dobermann, gerade den Blick. <3
      Neidisch brauchst du übrigens gar nicht sein. Mein guter Draht zu Stift, Pinsel und Papier wurde mit einem beachtlichen Mathe-Defizit ausgeglichen.

      Liebe Grüße, auch an Adgi mit dem Dobiblick!

  3. Ein schöner Ausflug in dein „Atelier“, ich freue mich auf weitere Tee-Runden mit dir!
    Irgendwann möchte ich auch mal, dass du etwas schönes für uns malst, deine Werke sind unglaublich schön!
    Ich freue mich riesig auf Nubis Shop, finde es super klasse, dass er auch nur Sachen anbietet, mit denen er selbst vertraut ist! Das ist wirklich toll 😊
    Wünsche euch ein schönes Wochenende und freue mich auf den nächsten Tee!
    Liebe Grüße
    Eva

    1. Hey Eva,
      vielen Dank, das freut mich!
      Auf die Eröffnung vom Shop sind wir auch gespannt. Ob alles so klappt, wie es soll. Ob wir irgendwas übersehen haben. Puh.
      Viele Grüße, Mara

      P.S.: Ich habe noch nie eine französische Bulldogge gemalt, fällt mir gerade auf.

  4. Ich wusste es, dass ich Tee im Atelier toll finden würde
    Und wenn du die Milch weglässt, nehme ich auch einen Tee.
    Zusätzlich zu meinem Liter Kaffee am Vormittag steige ich nämlich Nachmittags auf Tee um, am liebsten Earl Grey, ebenfalls literweise.
    Dieser Einblick ist wirklich schön.
    Herzliche Grüße
    Stephie

    1. Ein Liter Kaffee?! Holla! Läufst du herum, wie eines dieser aufgezogenen Blechmännchen?
      Es hat erstaunlich viel Spaß gemacht, mal wieder was gänzlich Unseriöses zu schreiben.

      Liebe Grüße, Mara (auch ein großer Fan vom Earl)

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.